Die Schwarze und die weisse Kunst auf der Briefmarke

Die Drucker verwendeten ein Firmenzeichen.

Peter Schöffer in Mainz war der erste Drucker, der ein Firmenzeichen verwendete, das sog. Allianzschild. Viele Drucker folgten in den nächsten Jahrhunderten seinem Beispiel und schufen sich ein unverwechselbares Markenzeichen, das zuweilen von konkurrierenden Druckern nachgeahmt wurde.

Käufer eines Druckwerks wußten vielfach, daß dieses Firmenzeichen auch ein Hinweis auf die Qualität des Buches, sowohl drucktechnisch wie auch inhaltlich, war.

Clicken Sie auf ein Bild, und Sie kommen zum Inhalt

Link buch 46 Fleet Street Link Buch 56 stationers Link buch 47 Paris Link buch 47c Giunta Link Buch 44 Preussens Drucker link buch 48 UnterFettenhennen Link buch 53 mainzer drucker
Link Buch 47b Elzevier Link Buch 47a Plantin Link Buch 45 allianzschild Link Buch 50 Druckpressen Link Buch 41 Bildnisse Link Buch 40 Druckermarken mit Greif Link Buch 40b Fabelwesen
Link Buch 49 Wildeleute Link buch 51c Aeternitas Link Buch 51 Goetter Link Buch 52 Minerva Link Buch 51 Goetter Link Buch 49b Garten Link Buch 51a armillar
Link Buch 65 sprueche Link buch 64 prediger Link buch 54 Psalter Link buch 63 jesussirach Link buch 62 tobias Link Buch 59 Propheten Link Buch 58 hiob
Link buch 55 adamundeva Link Buch 55 Genesis Link Buch 55 Exodus Link Buch 55 Numeri Link Buch 55c Samuel David Link Buch 55b Samson Link buch 57 offenbarung
    Link Buch 50a Malefiz Link Buch 40c Redend Link Buch 51d Jupiter Link Buch 80 Stammbaeume